Startseite

Der Palast im Himmel

Worum geht’s?

In seinen Tagträumen ist der junge Teppichhändler Abdullah ein Prinz aus einem fernen Land. Ganz im Gegensatz zu seinem Alltag am Rand eines großen Bazars, mit der buckligen Verwandtschaft der ersten Frau seines Vaters, die ihn so schnell wie möglich mit mindestens einer Frau verheiraten will. Doch eines Tages kommt ein Fremder an Abdullahs Stand und verkauft ihm einen zerschlissenen alten Teppich mit angeblich besonderen Fähigkeiten. Und plötzlich befindet sich Abdullah mitten in seinen Träumen. In einem prächtigen Garten trifft er die wunderschöne und kluge Prinzessin Blume-in-der-Nacht, in die er sich augenblicklich unsterblich verliebt. Aber Abdullahs Schicksal meint es nicht gut mit ihm. Kurz nachdem er sie kennengelernt hat, wird Blume-in-der-Nacht von einem miesen Djinn entführt. Aber Abdullah weiß, was er will, und mithilfe seines zänkischen, magischen Teppichs und ein paar anderen schrägen Gestalten macht er sich auf, Blume-in-der-Nacht aus dem Palast des Djinns zu befreien …

Meine Meinung

Nach „Das wandelnde Schloss“, das auch als Ghiblifilm bekannt ist, erscheint mit „Der Palast im Himmel“ der zweite Teil der sogenannten Howl-Saga von Diana Wynne Jones. Zwar spielt der zweite Teil in der gleichen Welt, doch ansonsten ähneln sich die Bände kaum. Weiterlesen „Der Palast im Himmel“

Startseite

Gekonnt Aquarell

Worum geht’s?

Keine Angst vor Aquarell: Der bekannte Maler Franz-Josef Bettag zeigt Anfängern die ersten Schritte der Technik und fördert Fortgeschrittene mit Tipps, Tricks und außergewöhnlichen Mitteln der Aquarellmalerei. Dabei fokussiert er sich unter anderem auf Spezialeffekte, detaillierte Anleitungen und der Kombination mit anderen Materialien. Auch seine Motive zeigen von Landschaften bis hin zu Portraits eine große Bandbreite. Ran an den Pinsel und los!

Meine Meinung

Dass dieses Buch etwas wahrhaft besonderes ist, ist schon am Äußeren erkennbar. Neben der selbstbewusst großen Überschrift „Gekonnt Aquarell“ schmücken zahlreiche, farbenfrohe Aquarellbilder sowohl Vorder- als auch Rückseite des Buches. Dies vermittelt bereits einen ersten Eindruck vom vielfältigen Inhalt, der sich über Porträts, Landschaftsmalereien und Bootszeichnungen bis hin zu typischen Blumenbildern erstreckt. Mit einer stolzen Größe von ungefähr 31 x 24 Centimeter und dementsprechenden Gewicht kann man das Stück vielleicht nicht mehr als handlich ansehen, in jedem Fall allerdings als lehrreich. Weiterlesen „Gekonnt Aquarell“

Startseite

Feuer kann einen Drachen nicht töten

Worum geht’s?

Exklusiv und einmalig: alle Hintergründe zur Blockbuster-Serie, mit brandneuen Interviews, unveröffentlichten Bildern, autorisiert von HBO.

Sie war die unmöglichste Roman-Adaption der Geschichte: die Verfilmung von »Game of Thrones«. Sogar Autor George R.R. Martin war überzeugt, dass seine Fantasysaga zu komplex für den Bildschirm sei. Und doch machte HBO das Unmögliche möglich: Die ab 2011 ausgestrahlte Show wurde zum größten Serien-Phänomen aller Zeiten, gekrönt mit unzähligen Preisen (darunter 59 Emmys und damit mehr als jede andere Show der Geschichte) und zuletzt 44 Millionen Zuschauern pro Folge – und das allein in den USA.

Alles an der Serie unterlag höchster Geheimhaltung – doch einer hatte Zugang zu den hermetisch abgeriegelten Sets und interviewte exklusiv all jene Menschen, die zum überragenden Erfolg von »Game of Thrones« beitrugen: der Journalist James Hibberd. In diesem Prachtband, gespickt mit bislang unveröffentlichten Bildern, erzählt er ihre Geschichten und lässt Stars, Showrunner und den Autor erzählen, über was sie vor Serienende mit niemandem sprechen durften: was hinter den Kulissen von »Game of Thrones« wirklich passierte.

»James Hibberd hat ›Game of Thrones‹ von Anfang bis Ende begleitet – er kennt alle Geheimnisse vom Set.« SPIEGEL-Bestsellerautor George R.R. Martin

Mit mehr als fünfzig neuen Interviews (unter anderem mit George R.R. Martin, Peter Dinklage, Emilia Clarke uvm.), noch nie veröffentlichten Bildern und einem Poster zum Ausklappen im Schutzumschlag!

Meine Meinung

Wer die Bücher oder die Serie von Game of Thrones gelesen bzw. gesehen hat, wird um dieses Buch nicht drum herum kommen, es bietet dem Leser einen ganz neuen Eindruck auf Game of Thrones. Der Autor James Hibberd hat den Dreh der Serie jahrelang begleitet und gewährt dem Leser Einblick hinter die Kulissen vom Dreh. Hier erfährt der Leser nicht nur, wie es hinter den Kulissen abgelaufen ist, sondern auch was es für Unterschiede zwischen den Büchern und der Serie gibt, warum einige Sachen verändert wurden, und warum einige Sachen gestrichen wurden. Weiterlesen „Feuer kann einen Drachen nicht töten“

Rezensionen · Startseite

Das wandelnde Schloss

Worum geht’s?

Sophie hat das große Unglück, die älteste von drei Töchtern zu sein. Jeder in Ingari weiß, dass die Älteste dazu bestimmt ist, kläglich zu versagen, sollte sie jemals ihr Zuhause verlassen, um ihr Glück zu suchen. Und so geschieht, was geschehen muss: Sophie zieht den Zorn einer Hexe auf sich und wird verflucht.

Ihre einzige Rettung liegt im wandelnden Schloss. Dort wohnt der mächtige, aber herzlose Zauberer Howl, der sie von ihrem Fluch erlösen könnte. Wenn Sophie ihm nur davon erzählen könnte, doch das verhindert der Zauber, der auf ihr liegt.

Also wird Sophie die Hausdame des wandelnden Schlosses und versucht zwischen zynischen Feuerdämonen und magischen Welten, ihre alte Gestalt zurückzuerlangen.

Meine Meinung

Auf die Geschichte von „Das Wandelnde Schloss“ bin ich zunächst durch den Film aus dem Hause Ghibli und vom bekannten Filmemacher Hayao Miyazaki gestoßen. Seine Filme gehören ähnlich geschaut wie die Disney-Klassiker oder die Harry-Potter-Reihe. „Das Wandelnde Schloss“ ist dabei sein wunderbarstes Meisterwerk. Bildgewaltigkeit und Geschichtentiefe übertreffen seine Ghiblikollegen, sodass es nicht reicht, den Film lediglich ein einziges Mal anzuschauen, um behaupten zu können, ihn wirklich – mit allen Facetten – gesehen zu haben. Dabei bleiben allerdings auch nach dem dritten und sechsten Mal noch Fragen offen. Zum Glück schafft das Originalwerk Abhilfe. Weiterlesen „Das wandelnde Schloss“

Rezensionen · Startseite

Der Meister von London

Worum geht´s?

In London gibt es über 30.000 Polizisten – und dennoch ist die Metropole statistisch betrachtet die gefährlichste Stadt Europas. Da verwundert es nicht, dass auch Magier Opfer von Verbrechen werden, so wie die junge Lebensmagierin Anne. Doch die Entführer haben nicht mit dem Hellseher Alex Verus gerechnet. Er wird nichts unversucht lassen, um Anne zu retten. Die befindet sich inzwischen allerdings in der dunklen Domäne eines Schwarzmagiers, und dort werden sowohl Anne als auch Alex mit dem schlimmsten Albtraum ihrer Vergangenheit konfrontiert. Aber zu ihrem Glück neigen Schwarzmagier nicht nur zu Brutalität und Grausamkeit, sondern auch zu einem bemerkenswerten Mangel an Loyalität …

Meine Meinung

Beinahe unfassbar, aber wahr: Mit „Der Meister von London“ gehen wir schon in die fünfte Runde der Geschichte um den Wahrsager Alex Verus, und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Tatsächlich sind diese fünf Bände von Benedict Jacka Teil einer der längsten Reihe, die ich bisher gelesen habe. Sonst sind eher Einzelbücher Bestandteil meiner Leseliste. Was hat die Reihe also an sich, dass ich immer noch dabei bin? Weiterlesen „Der Meister von London“