Startseite

Rezension: Das Reich der sieben Höfe – Das Hörbuch

Heute stelle ich euch mein erstes Hörbuch – und damit auch erstes Buch von Sarah J. Maas vor. Wie schon im Beitrag Lieblingsfantasybücher erwähnt, ist es ein absoultes Fantasy-Highlight für mich.

Allgemeine Infos

  • Titel: Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen
  • Autor: Sarah J. Maas
  • Verlag : Der Audio Verlag
  • ISBN: 9783862319862
  • Länge: 16 h 55 min

Worum geht’s?

Jeden Tag muss die junge Jägerin Feyre um das Überleben ihrer Familie kämpfen, denn die Nahrung ist während des harten Winters knapp geworden. Bei ihren Streifzügen durch den Wald wagt sie sich deshalb immer näher an die Mauer zu Prythian, einem geheimnisvollen und gefährlichen Land. Als Feyre dabei einen gigantischen Wolf erlegt, ahnt sie noch nicht, dass ihr Pfeil einen Fae getroffen hat – eine jener wandelbaren und magischen Kreaturen, die nördlich der Mauer leben. Es dauert nicht lange, da taucht eine furchteinflößende Gestalt auf und verschleppt Feyre als Entschädigung für den getöteten Freund in ihr Reich. Am Hofe ihres Entführers Tamlin gefangen, beginnen sich Feyres Gefühle für den Fae, der sich ihr nun als attraktiver Mann zeigt, langsam zu verwandeln: Lodernder Hass wird zu leidenschaftlicher Liebe. Doch als Tamlins Widersacherin Amarantha von der Beziehung des Highlord zu einer Sterblichen erfährt, beginnt ein grausames Spiel. Feyre muss großen Mut beweisen, um ihre Liebe und ganz Prythian aus den Klauen der machtsüchtigen Herrscherin zu befreien.

Geschichte:

Die Geschichte von Feyre ist echt interessant. Es wurde eine wirklich tolle neue Welt erfunden, die einem trotz ihrer Brutalität zum Träumen und Verweilen einlädt. Wirklich unvorhersehbare Wendungen gab es nicht, aber es war immer sehr spannend auch wenn sich manche Erzählungen in die Länge gezogen haben.Die Hauptperson Feyre ist mir leider nicht ganz so symphatisch. Ich bewundere ihr Talent im Jagen und ihren eisernen Willen. Aber sie ist manchmal auch ziemlich stur und etwas weinerlich.

Sprecherin:

An sich finde ich die Sprecherin ganz gut, sie hat eine sehr gefühlsvolle Stimme, der man gerne zuhört. Auch wenn sie sich manchmal ein bisschen verzweifelt anhört.Wenn sie Feyres Mitmenschen spricht, verstellt sie ziemlich gut ihre Stimme. Nur ihre Vertonung von den männlichen Personen gefällt mir nicht so ganz, die Sprecherin versucht dann, meiner Meinung nach, immer sehr rau zu klingen, was sich aber irgendwie ein bisschen albern anhört, weil so kaum ein Mensch spricht.Und ich finde sie passt nicht so ganz zu der Protagonistin. Ich stelle mir Feyre viel jünger vor, als sie nach der Stimme zu urteilen ist. Ich habe mich zwar an diesen Unterschied zwischen Alter und Stimme gewöhnt, aber vergessen kann ich ihn nicht.

Autorin & Schreibstil:

Ich habe vorher noch nicht so viel von der Autorin gehört, deshalb ist das auch mein erstes Buch von ihr. Aber es wird definitiv nicht das letzte sein.Sarah J. Maas hat ein riesiges Talent zum Schreiben. Sie hat so eine schöne und wundervolle Geschichte erfunden, dass es mir schwerfällt mich daran zu erinnern zu müssen, dass es Feyre und alle anderen gar nicht gibt. Alles ist so glaubwürdig qdargestellt worden, dass es man es glatt für wahr halten könnte. Weiterhin kann sie echt gut Landschaften oder Bilder beschreiben, sodass man sie fast vor seinen eigenen Augen sehen kann.Ich bin echt gespannt auf weitere Bücher von ihr – vielleicht fällt mir ja irgendwann Mal eins in die Hand. 😉

Fazit:

Es hat total Spaß gemacht zuzuhören und mit Feyre mitzufiebern.Da dies mein erstes Hörbuch ist, habe ich leider kein Vergleich zu anderen, aber ich finde man erlebt das Geschehene noch viel intensiver als bei einem Buch, und kann sich alles bildlicher vorstellen. Weiterhin finde ich sehr gut, dass man beim Hören noch andere Arbeiten nebenbei erledigen konnte, da man sich nicht auf Geschriebenes konzentrieren musste.Deswegen wird es warscheinlich nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich mir dieses Hörbuch angehört habe.Ich kann es nur weiter empfehlen. Ich für meinen Teil freue mich auf den nächsten Band.

Werbeanzeigen

9 Kommentare zu „Rezension: Das Reich der sieben Höfe – Das Hörbuch

    1. Hey Nicci,
      Vielen Dank für deine Nachricht!
      Bücher sind auf Englisch meistens noch besser, oder? 😉
      Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil – ich werde mir das Hörbuch bestimmt ganz bald holen.

      Liebe Grüße,
      Vanessa

      Gefällt mir

    1. Die Reihe ist wirklich gut und der Schreibstil grandios. Der 1. Band zieht sich etwas aber der Schluss ist echt der Knaller. Der 2. Teil ist von Anfang bis Ende Hammer. Den 3. lese ich gerade und da kann ich noch nicht viel dazu sagen aber ich kann es auch nur empfehlen.

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s