Rezension: Ocean City

Allgemeine Infos

  • Titel: Ocean City – Jede Sekunde zählt
  • Autor: R. T. Acron
  • Verlag: dtv
  • Seiten: 272
  • Preis: 14,99€
  • ISBN: 9783423761994

Worum geht’s?

Am helllichten Tag wird Jacksons bester Freund Crockie von den Sicherheitskräften der Stadt verschleppt. Und es kann nur einen Grund dafür geben: Crockie hat das Zahlungssystem der Stadt angezapft! In Ocean City, einer auf dem Meer treibenden Megacity, ist die Währung Zeit. Mehr aus Spielerei haben Jackson und Crockie einen Weg gefunden, mit einem selbstgebauten Transponder Zeitkonten zu hacken. Der Trick ist verführerisch einfach – und Crockie kann nicht widerstehen. Jetzt muss Jackson das verräterische Gerät noch vor dem Geheimdienst finden. Andernfalls sind er und ihre beiden Familien in höchster Gefahr – nur hat Jackson keine Ahnung, wo in der 15-Millionen-Stadt er seine Suche starten soll.

Meine Meinung:

Das wundervoll gestaltete Cover erzählt eigentlich schon die Geschichte an sich – ein Junge in einer riesigen Stadt, verfolgt vom Geheimdienst, ein mysteriöser Mann der im Hintergrund agiert.

Nicht nur der Charakter der Hauptperson sondern eigentlich alle Protagonisten wurden wahnsinnig detailliert und glaubhaft dargestellt. Es sind nicht nur Pappfiguren wie in manch anderen Büchern sondern lebendige Personen. Und so manch einer führt sogar ein Doppelleben..

Spannend war das Buch somit alle Mal – immerhin wird die Hauptperson auch von Anfang an verfolgt. Weiterhin gab es zahlreiche überraschende Wendungen, Enthüllungen und Aktionen, die zum Glück noch in der letzten Sekunde gutgingen.

Das Setting, das die beiden Autoren in diesem Buch erschaffen haben ist wirklich bemerkenswert. Während des gesamten Buches konnte ich mir diese „kleine“ Welt, die auf dem Meer schwimmt und auf dessen Produkte angewiesen ist (Algenkäse – lecker!), ungeheuer bildlich vorstellen. Die Autoren haben also einen wirklich bildlichen und flüssigen Schreibstil, der auch für jüngere Leser (11-14 Jahre) geeignet ist.

Fazit:

Mich hat selten ein Buch so gut unterhalten wie dieses. Es hat ihm an nichts – nicht Mal an Humor – gefehlt. Ich kann das Buch besonders jüngeren Lesern(11+) empfehlen, die auf eine spannende Verfolgungsjagd mitten auf dem Meer gehen wollen.

Jetzt heißt es nur noch Warten auf den nächsten Teil der Triologie.

Ich danke dem Verlag und Vorablesen für die Bereitstellung des Vorabexemplares.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑