Söhne des Glücks

Worum geht’s?

Sie sind Zwillinge – und werden bei der Geburt getrennt. Beide Jungen wachsen auf, ohne dass sie voneinander wissen: Nat in einfachen Verhältnissen, sein Bruder Fletcher als Sohn eines der reichsten Männer Connecticuts. Doch Nat will es den Umständen zum Trotz ganz nach oben schaffen. Immer wieder kreuzen sich die Schicksalspfade der beiden Brüder. Nat erkämpft sich eine Karriere als erfolgreicher Bankier, Fletcher geht in die Politik. Beide müssen sich in Machtspielen, Liebschaften und Lebensproben bewähren. Als sie entdecken, dass sie einen gemeinsamen Feind haben, führt das Schicksal sie auf dramatische Weise zusammen …

Meine Meinung

Das Leben könnte nicht besser laufen für Susan und Michael Cartwright. Es ist die typische Liebesgeschichte wie es in so vielen Romanen beschrieben wird, die große Liebe, alles verläuft harmonisch, dann die Hochzeit und zum perfekten Glück dann die Schwangerschaft mit Zwillingen. Und doch kann eine Nacht alles verändern, ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit und das Unglück nimmt seinen Lauf. In der selben Nacht kommt noch eine schwangere Frau ins Krankenhaus und entbindet auch einen Jungen. Hier sollte das Glück nicht auf der Seite der Frau sein, doch was in dieser Nacht geschieht sollte für immer verschwiegen werden.

Die Geschichte klingt wie aus dem wahren Leben geschrieben, es ist auf der einen Seite so unfassbar und trotzdem sehr glaubwürdig, daher hat mich die Geschichte so in ihren Bann gezogen. Teilweise konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Der bildliche und flüssige Schreibstil des Autors trug dazu bei, dass man sich in die Geschichte gut reinversetzen konnte.

Die beiden Brüder wissen nichts voneinander und trotzdem kreuzen sich ihre Wege so oft, jedesmal dachte ich sie würden jetzt die Wahrheit erfahren, aber jedesmal wurde ich enttäuscht und musste auf die nächste Begegnung hoffen.

So zieht sich die Geschichte bis fast zum Schluss wo die Brüder erfahren das sie Zwillinge sind. Vielleicht ist es deshalb bis zum Schluss spannend gewesen.

Fazit

Wieder ein gelungenes Werk von Jeffrey Archer in den man so richtig versinken kann. Spannend bis zum Schluss, eine Geschichte die sich so zugetragen haben könnte. Daher gibt es von mir eine klare Kaufempfehlung, denn von mir bekommt die Geschichte 4 von 5 Sternen. Einen Stern ziehe ich ab, da mir die Erklärung zur Aufklärung einfach zu plump gewesen ist. Ich denke es liegt in der Natur des Menschen, die Wahrheit zu erfahren, gerade da sie Zwillinge gewesen sind. Ansonsten habe ich mich durch die Geschichte gut unterhalten gefühlt und freue mich schon auf die nächste Geschichte von Jeffrey Archer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: