Meistererzählungen – Collected Stories

Worum geht’s?

Mit ihren avantgardistischen Romanen gehört Virginia Woolf neben Autoren wie Joyce und Proust zu den wichtigsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Doch nirgendwo zeigt sich Woolfs meisterhaft experimenteller Stil deutlicher als in ihren Kurzgeschichten, von denen dieser Band alle zu ihren Lebzeiten erschienenen versammelt. In Texten wie »Ein Geisterhaus« und »Montag oder Dienstag« sind konventionelle Erzählstrukturen aufgebrochen zugunsten eines fast traumartigen Bewusstseinsstroms. Wie mit einem Blitzstrahl leuchtet Woolf die Details der Szenen aus, deren Sog sich der Leser kaum entziehen kann.

Meine Meinung

Neben bekannteren Werken wie „Mrs. Dalloway“, „Orlando“ und „Ein eigenes Zimmer“/„Ein Zimmer für sich allein“ gehört zu Virginia Woolfs lesenswerten Werken auch eine Vielzahl an Kurzgeschichten, die der Anaconda-Verlag dankenswerterweise in diesem Buch gesammelt hat. Weiterlesen „Meistererzählungen – Collected Stories“

Das Haus der tausend Räume

Worum geht’s?

Charmain hätte es wirklich besser wissen müssen: Es kann keine einfache Aufgabe sein, das Haus eines Zauberers zu hüten! Seit sie die Tür zur scheinbar winzigen Hütte ihres Onkels geöffnet hat, stolpert sie von einer Katastrophe in die nächste. Ein verwirrter Zauberlehrling und ein erboster Clan von kleinen blauen Kreaturen sind ihre geringsten Probleme, als der König eine furchterregende Zauberin zu Hilfe ruft, um einen Schatz zu finden: Denn wo die mächtige Sophie auftaucht, ist der Zauberer Howl nicht weit. Was Howl und Sophie allerdings schließlich entdecken, überrascht niemanden mehr als Charmain.

Meine Meinung

Obwohl dies bereits der dritte Teil der „Howl-Saga“, und damit auch mein drittes Buch von Diana Wynne Jones ist, muss ich zugeben, dass ich vor dem Lesen ein wenig eingeschüchtert war. Zum Einen durch das düster gehaltene Cover mit den vielen fragwürdigen Türen, zum Anderen durch meine Erwartungen an diesen Band, die durch die Fabelhaftigkeit der bisherigen Bücher verhältnismäßig hoch gewesen ist. Doch wie soll ich es ausdrücken? – Autorin Jones schafft es einmal mehr mit ihren Fantasymeisterwerken den Leser zu begeistern. Weiterlesen „Das Haus der tausend Räume“

Downfall

Worum geht’s?

Etwas ist faul in Baronville, Pennsylvania. Die alte Industriestadt scheint dem Untergang geweiht: Die Zahl der Drogentoten steigt beängstigend schnell und eine bizarre Mordserie stellt FBI-Sonderermittler Amos Decker und seine Kollegin Alex Jamison vor Rätsel. Eigentlich kann sich Decker, der nach einem Unfall vor vielen Jahren nichts vergisst, auf seine einzigartigen Fähigkeiten verlassen. Doch bei diesem Fall stößt der Memory Man an seine Grenzen. Jemand will nicht nur Decker, sondern auch die Menschen, die ihm nahestehen, aus dem Weg räumen. Denn die brutalen Morde ziehen weite Kreise―und in dieser Stadt ist nichts, wie es scheint.

Meine Meinung

Downfall ist der 4. Teil aus der Reihe Memory Man rund um Amos Decker. Auch mit diesem Teil hat der Autor David Baldacci ein Meisterwerk in Sachen Thriller geschrieben. Weiterlesen „Downfall“

Blutige Nachrichten

Worum geht’s?

In der Vorweihnachtszeit richtet eine Paketbombe an einer Schule nahe Pittsburgh ein Massaker an. Kinder sterben. Holly Gibney verfolgt die furchtbaren Nachrichten im Fernsehen. Der Reporter vor Ort erinnert sie an den gestaltwandlerischen Outsider, den sie glaubt vor nicht allzu langer Zeit zur Strecke gebracht zu haben. Ist jene monströse, sich von Furcht nährende Kreatur wiedererwacht?

Die titelgebende Geschichte »Blutige Nachrichten« – eine Stand-alone-Fortsetzung des Bestsellers »Der Outsider« – ist nur einer von vier Kurzromanen in Stephen Kings neuer Kollektion, die uns an so fürchterliche wie faszinierende Orte entführt. Mit einem Nachwort des Autors zur Entstehung jeder einzelnen Geschichte.

Meine Meinung

Bei diesem Hörbuch von Stephen King kommt der Hörer auf den Genuss von 4 Kurzgeschichten, die alle unabhängig voneinander gehört werden können. Weiterlesen „Blutige Nachrichten“

Abgetaucht

Worum geht’s?

Dreißig Jahre ist es her, dass Atlee Pines eineiige Zwillingsschwester Mercy entführt wurde und für immer verschwand. Atlee ist eine einzelgängerische FBI-Agentin geworden, aber das Trauma der Vergangenheit hat sie nie losgelassen. Sie macht sich daher auf in ihr Heimatstädtchen im provinziellen Georgia, um das Verbrechen von damals aufzuklären. Doch kurz nach ihrer Ankunft wird eine bestialisch ermordete Frau aufgefunden – mit einem Brautschleier über dem Gesicht. Wenig später taucht eine zweite Leiche auf, Atlee wird immer tiefer in den mysteriösen Fall gezogen. Und dann zeigt sich, dass es eine Verbindung zu Mercys Verschwinden geben könnte …

Meine Meinung

Dieses Buch ist der 2. Teil aus der Reihe um die Agentin Atlee Pine von David Baldacci. In dem 2. Teil liegt der Focus mehr auf das Geschehen was vor 30 Jahren passiert ist, die Agentin Atlee Pine reist mit ihrer Sekretärin in den Ort wo alles begann. Weiterlesen „Abgetaucht“

Ausgezählt

Worum geht’s?

Als Atlee Pine sechs Jahre alt ist, dringt ein Mann in ihr Kinderzimmer ein und entführt ihre eineiige Zwillingsschwester Mercy. Mercy taucht nie wieder auf, Atlee bleibt traumatisiert zurück. Knapp dreißig Jahre später ist sie zur einzelgängerischen FBI-Agentin geworden, die sich ein möglichst einsames Büro nahe des Grand Canyon gewählt hat. Eines Tages wird am Boden der Schlucht ein grausam aufgeschlitztes Maultier gefunden. Ein scheinbar harmloser Provinzfall. Doch dann stößt Atlee auf Spuren einer mörderischen Verschwörung, die bis in die obersten politischen Kreise reicht. Kann sie höchste Gefahr für Amerika und die Welt abwenden – und zugleich dem Entführer ihrer Schwester näher kommen?

Meine Meinung

In dieser neuen Reihe von David Baldacci geht es um eine Agentin vom FBI, die ihre Zwillingsschwester mit 6 Jahren verloren hat und bis heute nicht weiß was mit ihr geschehen ist. Dieses versucht sie herauszufinden, hauptsächlich aber widmet sie sich ihrer Arbeit und versucht herauszufinden was hinter diesem totem Muli steckt. Weiterlesen „Ausgezählt“

Nocturna – Das Spiel des Fuchses

Worum geht’s?

Es ist Jahre her, dass Finn zuletzt ihr eigenes Gesicht erblickt hat. Denn die Gesichtsdiebin verfügt über Magie, die es ihr erlaubt, ihre Erscheinung beliebig zu verändern. Doch nicht nur sie weiß, wie nützlich dieses Talent ist: Ein finsterer Unterweltboss hat Finn in seiner Gewalt. Sollte die Gesichtsdiebin daran scheitern, einen Auftrag für ihn auszuführen, wird sie ihrer Kräfte für immer beraubt werden. Der gutmütige Prinz Alfehr, Thronfolger wider Willen, wendet ebenfalls zwielichtige Magie an: Er will seinen verschwundenen älteren Bruder, den Kronprinzen, finden, obwohl alle glauben, er sei tot. Als sich Finn und Alfehr gegenüberstehen, ist es, als würden Kräfte so unterschiedlich wie Tag und Nacht aufeinanderprallen. Und diese Wucht setzt eine ungeahnt böse Magie frei …

Meine Meinung

Mit ihrem Debütroman „Nocturna – Das Spiel des Fuchses“ beginnt Autorin Maya Motayne eine magiereiche, außergewöhnliche Fantasyreihe mit lateinamerikanischen Setting für junge Erwachsene. Zwar hält das Buch nicht, was es verspricht, punktet allerdings an anderen Stellen. Weiterlesen „Nocturna – Das Spiel des Fuchses“

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑